Ausbildung zur/ zum Sexualpädagogin/ Sexualpädagogen in Innsbruck (Austria)

Unser Ausbildungsangebot:

04.-06. April 2014
3 Tage/ 32 UE
Heidrun Wendel

26.-31. Mai 2014
6 Tage/ 48 UE mit Abendeinheiten
Rainer Neutzling

11.-14. Juli 2014
4 Tage/ 32 UE
Heidrun Wendel

04.-08. November 2014
5 Tage/ 40 UE mit Abendeinheiten
Heidrun Wendel


Sexualpädagogik

Die Ausbildung zur Sexualpädagogin oder zum Sexualpädagogen hat die sexuelle Entwicklung und das Erleben von Mädchen und Jungen zu Thema und richtet sich bewusst an beide Geschlechter. Folgerichtig biete ich Ausbildung gemeinsam mit einem männlichen Kollegen an.

Neben der methodisch vielfältigen Vermittlung fundierter Kenntnissen über die körperliche und seelische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen besteht ein wichtiger Teil der Ausbildung in der Beschäftigung mit der eigenen sexuellen Biografie. Bedeutsam ist vor allem, was im erotischen und sexuellen Zwischenmenschlichen geschieht, wo Mädchen, Jungen, Frauen und Männer sich fremdbestimmt fühlen, sich „nicht ausreichend“ finden und doch einen Weg suchen, liebenswert zu sein und lieben zu können.
Zentral ist ebenso die Frage: Was unterscheidet die Geschlechter und was verbindet sie?

Zur Ausbildung gehört ein persönliches Praxisprojekt, das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Laufe eines Jahres entwickeln, durchführen und zum Abschluss dokumentieren. Darüber hinaus legen sie einen eigenen „Methodenkoffer“ an, der sich bis zum Ende der Ausbildung mit vielfältigen, auch selbsthergestellten Anschauungsmaterialien, Übungsbeschreibungen, Verhütungsmitteln, Spielen, Filmen, Broschüren, Bücherlisten und Internetquellen uvm. füllen wird.

Dauer und Kosten: Die Ausbildung erstreckt sich um einen Zeitraum von ca. einem Jahr und umfasst insgesamt 18 Seminartage, die nach Absprache in Wochenend- oder Wochenblöcken stattfinden.

Die Kosten betragen 100 Euro pro Seminartag. Hinzu kommen eine Seminarkostenpauschale und im gegebenen Fall Unterkunftskosten.




Konzept/Leitung


Heidrun Wendel und Rainer Neutzling



Zielgruppe

Die Ausbildung richtet sich an Menschen, die mit weiblichen und männlichen Kindern und Jugendlichen sowie Erwachsenen und Team-MitarbeiterInnen arbeiten (wollen) und in deren Arbeitsbereich  sich Fragen der Sexualpädagogik und Prävention von sexueller Gewalt und AIDS-Prävention  stellen. Darüber hinaus können auch Interessierte, die bisher noch keine Erfahrungen in diesem Bereich haben und neu in das Berufsfeld einsteigen möchten, teilnehmen.


Ziele 
                                                                
Die Ausbildung ermöglicht eine neben- bzw. hauptberufliche Tätigkeit im Angestelltenverhältnis. Darüber hinaus befähigt sie auch zur selbständigen Arbeit.


Methoden

Impulsreferate, Filme, Biografiearbeit, Körper- und Bewegungsübungen, Verhütungskoffer, Spiele, Rollenspiele, kreative Methoden, Fallarbeit, Projektarbeit, Literatur- und Medienbesprechung, kollegiale Supervision.


Bericht aus: (I)NTACT Mädchenhilfe 2013
Internationale Aktion gegen die Beschneidung von Mädchen und Frauen e.V.















Noch Fragen zu der Ausbildung?


Bitte wenden Sie sich per E-Mail an die Leiterin Heidrun Wendel (
heidrunwendel@t-online.de). Dort können auch ein Flyer sowie die Anmeldeunterlagen angefordert werden.