„Die Dunkelheit frisst mich auf.“ - Elternarbeit bei depressiven Kindern und Jugendlichen 

Aufbauseminar


Die Ursachen für kindliche und jugendliche Depressionen sind unterschiedlich. Kinder reagieren  „empfindlich“  auf  Tod  von  Familienangehörigen  (Mutter,  Vater, Geschwister  usw.)  sowie  Sucht  und  Depressionen  der  Eltern/  des  Elternteils.                      
Die Ursachen bei Jugendlichen sind vielfältiger, z.B. Streit der Eltern/ mit den Eltern, Versagen  in  der  Schule/  Mobbing,  wenig  FreundInnen,  Drogenkonsum,  depressive Modelle (tatsächl. Personen, Film, Roman)! Hier können Eltern/ Elternteile und Familienangehörige helfend unterstützen. 

Inhalte sind
• Wie motiviere ich Eltern/ Elternteile? 
• sinnvolle  Unterstützung  von  sich  streitenden  bis  getrennt  lebenden  Eltern/ Elternteilen 
• krankheitsfördernde bzw. -hemmende Faktoren 
• präventive Maßnahmen + Netzwerkarbeit 
• gestaltpädagogische/ -beraterische Möglichkeiten kennenlernen 
• Fallarbeit/ Supervision  

Referentin:  
Heidrun Wendel, zertifizierte Europäische Psychotherapeutin, Dipl. Psychologin, approb. Psychotherapeutin u. Lehrtherapeutin (Gestalttherapie), Autorin, Ausbildungstrainerin für geschlechtsbewusste Gewaltprävention, Sexualpädagogin, Leiterin des Höferhofer Instituts, Lehrbeauftragte der Universität Innsbruck

Termin:  1 Tag